Gemischtes Doppel - Hoffnungsträger_innen

Bei der Planung der Tagung, die die Worte FREIHEIT und VERANTWORTUNG im Titel trägt, diskutierte die Planungsgruppe, was den Menschen, was uns Hoffnung gibt und was verantwortliches Handeln bedeutet in der Freiheit, die uns gegeben ist. Und so kam auch auf die Frage auf, wer denn Hoffnungsträger_innen sind.

Auf der Tagung haben wir Frauen und Männer unterschiedlicher Generationen gebeten, sich in Zweierteams, also als „gemischte Doppel“, vor Publikum gegenseitig zu berichten und darüber auszutauschen,  wofür Sie sich eingesetzt haben,  noch immer einsetzen und einsetzen werden – damals, heute, in der Zukunft.  Sie stellten sich gegenseitig Fragen und erzählten von sich, beschrieben, wofür Sie sich besonders engagiert haben und warum, und welche Hoffnungen (und auch Zweifel) damit verbunden waren und sind.

Wir stellten außerdem die Frage: Wer sind für Sie Hoffnungsträger_innen?

Im Folgenden kurze Texte der Teilnehmer_innen dieser Gesprächsrunden, in denen sie von Stationen ihres Lebens und ihren Gedanken zu den obengenannten Themen erzählen.

Gemischtes Doppel 1:     Ilse Beyer / Daria Grzywacz
Gemischtes Doppel 2:    Daniela Horínková / Alexander Lieberich
Gemischtes Doppel 3:    Cornelia Schlarb / Adél Dávid
Gemischtes Doppel 4:    Małgorzata Grzywacz / Eva Osliková